Unterwegs mit Hillu, Jockel und Freunden ...

8. Tag nach Schweden

22.5.: Frühstück und Internet maltretieren – ich suche Flüge von Norwegen nach Berlin und zurück (Grund: Beerdigung). 9:50 legen wir ab, das Groß wird schon im Hafengelände nach oben gezogen – nach 20min kann der Motor aus. In Landnähe von Rügen drehende Winde, nach knapp 1h stabilisiert sich die Windrichtung...

7. Tag nach Sassnitz

21.5.: Frühstück usw. in aller Ruhe, Ines wird 10:00 abgeholt. Tschüß!!! Wir legen ab und fahren in die Having, setzen dort je 1xgerefft Groß und Fock und ab geht’s mit halben Wind und 8,5kn Speed. Auf dem Bodden zu den beiden Untiefetonnen in der Nähe des Großen Stubber mit Schmetterling-Segelstellung,...

6. Tag nach Seedorf

20.5.: Heute verlegen wir den Frühstücksort in den Salon. Es ist über Nacht kalt geworden und sehr windig, Auf dem Bodden sollen 6 bis 7Bft sein, im geschützten Hafen bringt der Wind das Boot auch zum Schaukeln (etwa11kn messen wir).Wir warten auf das Paket von DHL, parallel beschäftigen wir uns...

5. Tag: Hafentag in Lauterbach

19.5.: Bei Super-Wetter (Sonnenschein, wenig Wind) können wir heute draußen Frühstücken. Ines und Hillu gehen Einkaufen. Jörg wartet an Bord auf einen Monteur. Gestern hatten wir Wasser in der Bilge und nach ziemlich mühseliger Fehlersuche, wurde der Warmwasserboiler als Übeltäter ermittelt. Aus dem Sicherheitsventil tropfte Wasser. So haben wir gleich...

4. Tag: nach Lauterbach

18.5.: Wir haben uns für die Variante über die Ostsee entschieden. Um nach Lauterbach zu kommen, legen wir 7:45 ab. Frühstück gibt’s unterwegs. Zuerst müssen wir genau in der Fahrrinne bleiben, d.h. 2sm  mit Motor, dann kann die Fock uns bei Wind aus SW mit 10 bis 15kn über das...

3. Tag: Maststellen und bis Ziegenort

17.5.: Wir können uns Zeit lassen, der Hafenmeister kommt erst um 10:00 und dann sind wir das 2. Boot zum Maststellen. 11:00 Beginn, 11:30 Ende – dieses Mal ging es zügig, auch wenn zu Beginn noch ein kleines Missgeschick zu beheben war. Die Sonne scheint vom blauem Himmel, es ist...

1./2. Tag: Berlin-Stettin

15.5.: Nun ist es wieder soweit, der große Törn beginnt. Abends haben wir die schöne Sonnenuntergangsstimmung im WSV genossen. Am Montag früh pünktlich um 7:00 kommt Ines an Bord und wir legen ab. Natürlich muss Rasmus seinen Teil bekommen, bevor die Fahrt durch Berlin beginnt. Für mich immer wieder die schönste...

Erfolgreicher Abschluss

Unseren Törn 2016 haben wir nachträglich “Ostsee kreuz und quer” genannt. 2646sm über Grund sind es in diesem Jahr geworden, der seglerische Anteil bezogen auf 2270sm, wo Segeln möglich gewesen wäre, beträgt 87,5%. 118 Tage waren wir an Bord, davon 35 Hafentage. Zielstellung für diesen Törn war, die Route entsprechend...

118./119. Tag (von Stettin nach Berlin)

24.9. Wir tanken Wasser und spritzen das Boot gründlich ab (haben wir mit 17PLN im Liegeplatzpreis (80PLN+ 17PLN für Wasser+17PLN für Strom) bezahlt) und verlassen 7:50Uhr die Marina. 14°C zeigt das Thermometer, die Sonne beginnt langsam, uns zu wärmen. Die Fahrt durch Stettin immer wieder schön, vor den beiden Brücken...

116./117. Tag (von Lauterbach nach Stettin)

  23.9. 7:30Uhr verlassen wir Swinemünde, es ist leicht bewölkt, aber noch reichlich kalt. Nach 1¾h verlassen wir den Kaiser-Kanal und segeln über das Oderhaff vorbei an Ziegenort in den Kanal Policki. Mit 5 bis 6kn kommen wir vorwärts. Ein Fischadlerpärchen vertreibt die Fischreiher aus ihrem Revier – ein seltener...